SYRINGE-2

Be you Beratung & Faltenunterspritzung

Hyaluronsäure eignet sich zum auffühlen von Hautlinien bis hin zu grösseren Gewebedefekten. Es lassen sich sowohl feine Linien im Wangen- und Augenbereich als auch tiefere Falten auf der Stirn und im äusseren Augenbereich (Krähenfüsse) behandeln.

Typische Regionen für Faltenunterspritzungen mit Hyaluronsäure sind Nasolabialfalten und Mundfalten. Die Faltenunterspritzung mit Hyaluronsäure-Präparaten hebt das Hautniveau der Falten an, bzw. nivelliert es. Der Effekt nach einer vollständigen Faltenbehandlung hält meist sechs bis zwölf Monate an – abhängig vom verwendeten Präparat, Lokalisation und Lebensweise.

Eine Unterspritzung mit Hyaluronsäure ist ungefährlich für die Gesundheit. Bei etwa 50% der Patienten entsteht eine temporäre Rötung über dem behandelten Areal. Unerwünschte Effekte entstehen evtl. aus asymmetrischen Faltenunterspritzungen bzw. durch zu tiefe oder zu oberflächliche Injektion des Dermal Fillers.

Hyaluronsäure wird mit der Zeit vollständig abgebaut.

Mit örtlicher Betäubung ist die Behandlung fast schmerzfrei. Bei etwa 10% der Patienten entstehen kleine Hämatome, die sich schnell rückbilden sollten.