Botox Behandlung:

Wie wirkt Botox ?

Das Botulinumtoxin blockiert einen für die Muskelkontraktion nötigen Botenstoff, die Reizübertragung zwischen Nerv und Muskel wird unterbrochen. Das flüssige Medikament wird im Abstand von wenigen Millimetern in den jeweiligen Muskel injiziert und entspannt ihn. Je nach Patient verschwinden feine Fältchen meist vollständig, die stärker ausgeprägten verlieren an Tiefe und werden deutlich gemildert. Die volle Wirkung setzt nach ca. einer Woche ein und hält etwa 3-5
Monate an. Bei manchen Menschen versagt allerdings die Behandlung, da deren Immunsystem Antikörper gegen den Stoff bildet und das Medikament neutralisiert.

Ist die Behandlung schmerzhaft ?

Mit einer sehr feinen Nadel werden geringe Mengen des Medikaments in die zu behandelnden Muskeln injiziert. Dabei verspürt man lediglich beim Einstich der Nadel einen mäßigen Schmerz. Die Behandlung ist insgesamt wenig schmerzhaft.

Welche Körperregionen können behandelt werden ?

Es können zahlreiche Regionen des Gesichtes und Halses behandelt werden. In unserem Studio behandeln wir die Zornesfalten und Querfalten der Stirn mit Botox.

Welche Nebenwirkungen können auftreten ?

In seltenen Fällen kann es zu einer unbeabsichtigten Ruhigstellung benachbarter Muskeln führen. Im Bereich der Augen bedeutet das eventuell ein herabhängendes Augenlid oder absinkende Augenbrauen. Falls solche Nebenwirkungen auftreten klingen sie nach rund drei Monaten von alleine wieder ab. Ebenfalls können kleine Hämatome, Rötungen oder Schwellungen an der Einstichstelle auftreten. In seltenen Fällen treten für ein paar Stunden leichte Kopfschmerzen auf. Häufiger ist jedoch das Nachlassen von Kopfschmerzen bei einer vorhandenen Migräne.

Wie verläuft die Behandlung ?

Vor der Behandlung wird in einem Aufklärungsgespräch über den Behnadlungsablauf, Kontraindikationen, Medikamenteneinnahne etc. Gesprochen. Zu Beginn der Behandlung schneidet der Patient Grimassen, um festzustellen welche Muskeln für die Entstehung der Falten verantwortlich sind. Dann wird das Medikament mit einer sehr feinen Nadel, genau dosiert in die mimische Muskulaturinjiziert.
In den nächsten Stunden nach der Behandlung sollte der Kopf aufrecht gehalten und körperliche Anstrengung vermieden werden damit das Medikament von den Muskeln
gebunden werden kann.