Mesotherapie

Mesotherapie:

Der Begriff Mesotherapie beinhaltet eine Vielzahl von unterschiedlichen Behandlungen, die aber alle eines gemeinsam haben; das mesotherapeutische Verfahren zielt insbesondere auf die mittlere Hautschicht (“meso” in der Mitte liegend) ab, in die verschiedene Substanzen eingebracht werden. Dazu gibt es mehrere Techniken (z.B. Mikroneedling, einzelne Mikroinjektionen oder Elektroporation). In unserem Studio bieten wir Behandlungen mit allen genannten Techniken an. Bei der Behandlung mit Mikroinjektionen können die Wirkstoffe intradermal, also zwischen die Hautschichten zielgenau an den Ort des Geschehens gebracht werden. Dies hat den großen Vorteil, dass die Wirkstoffe zu 100% ohne Verlust dort ankommen wo sie ihre Wirkung entfalten können. Dabei kommen je nach Indikation verschiedene Substanzen zum Einsatz (z.B. DMAE, Aminosäuren, Vitamine, Hyaluron).

Die Behandlung ist durch den Einsatz sehr feiner Nadeln und die Verwendung einer Betäubungscreme wenig schmerzhaft. Doch auch wenn jemand Angst vor Nadeln
hat, gibt es eine nichtinvasive, schmerzlose Mesotherapie; die sogenannte Elektroporation : In diesem Verfahren werden mittels Radiofrequenzstrom die
Zellkanäle geöffnet, was dazu führt, dass die Wirkstoffe regelrecht durch die Haut in die in die tieferen Schichten gesaugt werden. Besondere elektrische Schwingungen sorgen für eine Veränderung der Zellpolarität, so dass sich intrazelluläre Kanäle öffnen und so das Eindringen der Wirkstoffe in das Zellinnere ermöglichen um dortIhre volle Wirkung zu entfalten.

Die dritte Variante der Mesotherapie ist das Mikroneedling. Hierbei werden durch die Perforation der Haut mit zahlreichen winzigen Einstichen, Mikroverletzungen erzeugt, die den Selbstheilungsprozeß und damit auch die Kollagenbildung der Haut stark anregen. Gleizeitig ist es auch möglich durch diese geschaffenen Kanäle,spezielle Wirkstoffe in die tieferen Hautschichten zu transportieren.

Die Mesotherapie ist eine intensive, hochwirksame und dennoch äußerst schonende Behandlung wenn es um Straffung, Faltenreduzierung, Auffrischung und
Aufpolsterung der Haut geht. Auch bei fahler, glanzloser und gräulich wirkender Haut ist die Mesotherapie hervorragend geeignet. Ebenso eignet sich das
Mikroneedling sehr gut zur Behandlung von Dehnungsstreifen und Cellulite.Fast alle Körperpartien können mit speziell abgestimmten Wirkstoffen behandelt werden.

Um ein optimales Ergebnis zu erzielen und die Hautalterung so lange wie möglich hinauszuzögern ist es sehr ratsam auch auf eine gesunde, hautfreundliche
Lebensweise zu achten. Dazu zählen genügend Wasser zu trinken, ausreichend zu schlafen, sich gesund ernähren, Bewegung, Sport, Erholung und möglichst wenig
Alkohol und Nikotin zu konsumieren.

Kontraindikationen:

Wenn Infekte oder ansteckende Krankheiten, Allergien gegen gewisse Hilfs- und Wirkstoffe oder auch Fieber vorliegen, ebenso bei Tumorerkrankungen, Hautkrebs und Multipler Sklerose darf die Mesotherapie nicht angewendet werden. Eine weitere Kontraindikation sind Erkrankungen des Nervensystems sowie Schilddrüsenerkrankungen; während der Schwangerschaft und Stillzeit sollten ebenfalls keine mesotherapeutischen Behandlungen durchgeführt werden. Wichtig zu
beachten ist außerdem, dass am Tag vor und 48 Stunden nach der Behandlung Sauna- oder Solariumsbesuche oder ausgiebiger Sport und Sonnengenuss vermieden werden sollte. Die behandelten Hautareale sollten danach darüber hinaus geschont, also auch nicht gerieben oder gekratzt werden. 

Wieviele Behandlungen sind notwendig ?

Um ein gutes Ergebnis zu erzielen sind je nach Art der Behandlung 4-8 Sitzungen notwendig. Der Behandlungsabstand variiert dabei zwischen 7-14 Tagen. Danach sollte eine mehrmonatige Pause eingelegt werden. 

Wir laden Sie gerne zu einem unverbindlichen, kostenfreien Beratungsgespräch ein !